Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Allgemeine Ausbauparameter

Planungen RVK - Regelprofil
Planungen RVK - Regelprofil
Quelle: Bildarchiv WNA Magdeburg

 

Planungsgrundlage für den RVK war, das vorhandene Querprofil des RVK von der Planfeststellungsgrenze bei km 321+200 R (Sparschleuse Rothensee) bis ca. 50 m über den Bereich des Trennungsdammes hinaus bei km 323+700 R gemäß den Richtlinien für Regelquerschnitte von Schifffahrtskanälen als Binnenwasserstraße der Klasse Vb herzustellen. Dabei sollte, soweit wie möglich, das Trapezprofil mit filtergerechter Böschungssicherung aus Steinschüttung zum Einsatz kommen.

Die Verbreiterung des Kanals vom Muldenprofil zum Trapezprofil bzw. Rechteck- Trapezprofil sollte hierbei nur einseitig auf dem Westufer erfolgen. Das Ostufer sollte nur reguliert werden, ein neues Deckwerk und einen befestigten Betriebsweg mit Ausweichstellen bekommen.