Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Pumpwerk Niegripp

Das 1938 erbaute und im Jahre 1960 außer Betrieb genommene alte Pumpwerk an der Schleuse Niegripp soll durch einen Neubau ersetzt werden. Die installierten Pumpen (2 x 3 m³/s) und die Rohrdimensionierung (NW 1400) der 480 m langen Leitung, die den Einlauf mit dem Auslauf verbindet, entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Die Ein- und Auslaufbauwerke und der Hochbauteil befinden sich in einem schlechten baulichen Zustand, sodass eine Sanierung unwirtschaftlich ist. Das alte Pumpwerk wird komplett zurückgebaut.

Pumpwerk Niegripp    Luftbild der Schleuse Niegripp

Die Förderleistung des neuen Pumpwerkes soll zur Aufrechterhaltung des Status-quo der Wasserüberleitung von der Elbe zur Unteren-Havel-Wasserstraße dienen. Zusätzlich ist bei der Bemessung der Pumpen der n-1-Fall zu berücksichtigen. Die max. geodätische Höhe, die vom Außenvorhafen (NVK) zum Binnenvorhafen der Schleuse Niegripp, dem Niegripper Wendebecken (EHK) - zu überwinden ist, beträgt 1,33 m. Ab dem Pegelwert 301 cm am Außenpegel Niegripp erreicht der Elbewasserstand den Normalstau des EHK. Ab diesem Wasserstand der Elbe ist theoretisch eine freie Überleitung des Elbewassers über das neu zu errichtende Pumpwerk möglich. Der Mindestbedarf an Wasser, der überzuleiten bzw. zu pumpen ist, wird an der Durchflussmenge der Messstelle in Kade festgelegt. Die Mindestdurchflussmenge soll an dieser Stelle nicht unter 4 m³/s (Tageswert) und im Sommerhalbjahr nicht unter 5,26 m³/s (Halbjahresmittelwert) betragen. Die im September 2005 begonnene Entwurfsplanung wurde geprüft und im Dezember 2006 genehmigt.

Am 05.07.2007 wurde die Ausschreibung (Bauleistung) europaweit veröffentlicht. Die Submission erfolgte am 04.09.2007. Die Bauleistungen wurden am 22. November 2007 an die Bietergemeinschaft Heberger Bau AG / Finsterwalder Bau Union vergeben.
Der erste Spatenstich erfolgte am 06.03.2008

 
eu_logo_gefoerdert_kl