Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Kanalbrücke über die Elbe

Die Kanalbrücke über die Elbe als Kernstück des Wasserstraßenkreuzes Magdeburg verbindet den Mittellandkanal mit dem Wasserstraßennetz östlich der Elbe. Mit 918 m Troglänge ist sie zur Zeit die längste Kanalbrücke der Welt
Die ursprüngliche Planung hatte schon in den 20er Jahren begonnen und zwischen 1930 und 1941 war bereits ein großer Teil der massiven Unterbauten errichtet worden, bis 1942 die Bauarbeiten kriegsbedingt eingestellt werden mussten.

Ansichtszeichnung der Kanalbrücke um 1938
Ansichtszeichnung der Kanalbrücke um 1938

Im Rahmen des Projektes Nr. 17 der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit wurde im August 1996 der Planfeststellungsbeschluß zum Wasserstraßenkreuz mit dem Bau einer neuen Kanalbrücke veröffentlicht.
Unmittelbar danach begannen die vorbereitenden Arbeiten und der Abbruch der alten Bauwerksteile.
Am 10. Oktober 2003 wurde die neue Kanalbrücke unter großer Anteilnahme der Bevölkerung durch den Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Manfred Stolpe feierlich eingeweiht.

Schiffskorso zur Verkehrsfreigabe 10.Oktober 2003
Schiffskorso zur Verkehrsfreigabe des Wasserstraßenkreuzes Magdeburg,
10. Oktober 2003

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Downloadbereich.

 eu_logo_gefoerdert_kl